Wer oder was ist LILO RUST ?

LILO ist die eingetragene Marke, unter der die Buddies Christian und Olli die Rostvorsorge als Dienstleistung anbieten.

LILO steht für „Locks In – Locks Out“. Oder zu Deutsch: Schließt ein – Schließt aus.

Damit ist die prinzipiell doppelte Wirkungsweise unseres Korrosionsschutzes beschrieben:

Zum einen wird eventuell bereits vorhandener Rost am Fahrzeug unter einer Sperrschicht eingeschlossen und somit das Fortschreiten bereits vorhandener Korrosion verhindert.

Zum anderen werden die noch nicht vom Rost befallenen Bauteile des Fahrzeuges durch dieselbe Sperrschicht versiegelt. Den schädigenden Umwelteinflüssen wird der Zugang zur Blechoberfläche versperrt, der Rost also ausgeschlossen.

 

 

Was wir können – Was wir nicht können

Wunder können wir nicht vollbringen. Den von außen sichtbaren Rost im Blechkleid eines Autos können wir nicht heilen. Ebenso wenig  können wir mit unserer Rostschutzbehandlung die oft unsichtbaren Korrosionsschäden in der tragenden Struktur eines Fahrzeuges reparieren. 

LILO kann jedoch -das ist unser Job- vorsorgen und auf Jahre verhindern, dass sich solche Schäden entwickeln.

 

 

Wo liegt überhaupt das Problem für Sie als Fahrzeughalter?

 

Die Rostvorsorge der meisten Fahrzeughersteller ist nach unserer Beobachtung längst nicht mehr so gut wie etwa vor 30 Jahren, jedoch immer noch gut genug, um für einige Jahre die Sicherheit und die Ansehnlichkeit eines Autos zu gewährleisten.

Sollten Sie also regelmäßig alle paar Jahre ein neues Auto kaufen, werden Sie mit Korrosion am Auto voraussichtlich nie konfrontiert werden. Dennoch ist LILO auch für Neuwagen eine interessante Option. Ein umfassend gegen Korrosion geschützes Auto verkauft sich besser als ein Auto, das möglicherweise bald die ersten Rostschäden zeigt.

Sprechen Sie uns an!

 

Haben Sie vor, Ihr neues Fahrzeug für längere Zeit zu behalten? Dann bedenken Sie, dass Fahrzeuge aus aktueller Produktion oft nur mäßig gegen Korrosion geschützt sind. So ist zum Beispiel ein Unterbodenschutz ab Werk eher unüblich geworden. Oft ist hier nur eine dünne Lackierung auf zunehmend dünnem –immerhin verzinktem- Blech aufgebracht, die sich bei Verletzung -etwa durch Steinschlag- nicht immer selbst heilen kann. Im Straßenbild sind sieben oder acht Jahre alte Autos mit aufgeblühter Lackoberfläche keine Seltenheit.  Bei TÜV und DEKRA beobachtet man Prüfer, die sich mit den Autos ab 10 Jahren Alter ganz besonders gewissenhaft beschäftigen und

im besten Falle dem Halter raten, hier und da mal dringend tätig zu werden, im schlimmsten Falle aber ihren Segen verweigern müssen.

Mit LILO können Sie vorsorgen: Unterziehen Sie Ihr Fahrzeug möglichst früh einer Hohlraumkonservierung und lassen Sie einen Unterbodenschutz auftragen. Die Konservierung wirkt umso besser, je sauberer die zu behandelnden Oberflächen sind. Die Oberflächen eines Neuwagens sind sauber und bestens geeignet für eine Konservierung. Im Laufe der Jahre stark verschmutzte Oberflächen sind nur mit hohem Aufwand oder gar nicht

mehr zu reinigen. Auch hier kann man aber eine Konservierung aufbringen, die, je nach Grad der Verschmutzung, immer noch einen guten Nutzen bringt.

Unabhängig vom Alter Ihres Fahrzeuges besprechen wir mit Ihnen gerne die Möglichkeiten!

 

 

Ist Ihr Fahrzeug bereits ein Oldtimer? Dann sind sie ja sicherlich sensibilisiert und wissen genau, welche Bedeutung das Nichtvorhandensein von Rost für das Fahrzeug und das Glück des Halters hat.

Leitbild des Oldtimerfreunde ist, die Spuren der Jahre gut aussehen zu lassen, den Zustand zu bewahren und einen weiteren Niedergang zu stoppen. Rost passt nicht in dieses Bild!

In diesem Sinne steht der Halter eines Fahrzeuges, das die letzten 30, 60 oder gar 90 Jahre einigermaßen unbeschadet überstanden hat, in voller Verantwortung dafür, dass er das gute Stück eines Tages im nicht oder nur wenig verschlechterten Zustand weiterreichen wird.

LILO hilft dabei. Und die oft wenig komplexe Konstruktion älterer Fahrzeuge macht die Herstellung eines wirksamen Korrosionsschutzes einfach und kostengünstig. Lassen Sie uns sehen, was wir für Ihren Oldtimer tun können.

 

 

 

Konservierung ist Vertrauenssache

Die Qualität eines Unterbodenschutzes lässt sich mit einer Hebebühne recht gut per Augenschein einschätzen. Die Hohlraumkonservierung liegt dagegen im Verborgenen. Ihre Qualität lässt sich nur mit hohem Aufwand bestimmen.

Fahrzeugkonservierung ist also Vertrauenssache.

 

Lilo ist kein Placebo. Mit LILO verschaffen Sie sich nicht nur ein gutes Gefühl. Sie gönnen Ihrem Fahrzeug auch einen tatsächlichen und wirksamen Korrosionsschutz.

Um die Qualität unserer Arbeit zu sichern, arbeiten wir -bei aller Individualität im Einzelnen- stets nach einem immer gleichen Katalog von Grundsätzen.

 

Wie wir ein Ergebnis auf höchstem Niveau gewährleisten können

 

  • Wir können im Sinne eines funktionierenden Rostschutzes nur weitgehend saubere Fahrzeuge zur Behandlung annehmen. Unsere Rostschutzbeschichtungen würden auf Dreck unter Umständen nicht halten. Lassen Sie eine Oberwäsche und gegebenenfalls auch eine sorgfältige Unterbodenwäsche vornehmen.                                   

  • Ihr Fahrzeug wird, wenn erforderlich, in temperierten Räumen mit Luftumwälzung getrocknet. Die Trocknung bis in die Ritzen und Falze ist enorm wichtig, denn wo Wasser ist, kann kein Rostschutz hineindringen. Die Trocknung eines zuvor unterbodengereinigten Fahrzeuges nimmt mehrere Tage in Anspruch.

  • Beim Einbringen und Aufbringen von Rostschutzmitteln im Spritzverfahren ist ein Sprühnebel in der Werkstatt leider nicht zu vermeiden. Dieser Sprühnebel schlägt sich auf allen Oberflächen nieder, auch dort, wo er nicht gewünscht ist. Wir schützen den Oberbau ihres Fahrzeuges durch Folien, die am Übergang zum Unterboden mit speziellem Klebeband fixiert werden.

  • Ohne besondere Vorkehrungen dringt während der Behandlung der Sprühnebel üblicherweise auch in den Innenraum des Fahrzeuges. Wir haben ein praxistaugliches Verfahren entwickelt, das das Eindringen von Sprühnebel in den Innenraum wirksam verhindert.

  • Grundsätzlich werden vor einer Rostschutzbehandlung die Räder demontiert. Nur so können wir die Bremsen Ihres Fahrzeuges sicher verpacken und den keinesfalls tolerierbaren Niederschlag von Rostschutzmittel auf den Bremsenbauteilen verhindern. Außerdem erleichtert uns die Demontage der Räder den Zugang zu den zu behandelnden Stellen.

  • Jedes Fahrzeug ist anders konstruiert. Daher gibt keinen universellen Plan, nach dem bei einer Korrosionsschutzmaßnahme vorzugehen ist. Wir nehmen Ihr Auto -gern auch in Ihrem Beisein- genauestens unter die Lupe, um jeden zu behandelnden Hohlraum zu lokalisieren und Besonderheiten zu identifizieren. Unser Zugang zu einer speziellen Datenbank liefert uns wertvolles Detailwissen über einen Großteil der im Verkehr befindlichen Kraftfahrzeuge.

  • Unsere Werkstatt ist vor und während der Behandlung auf mindestens 22°C aufgeheizt. Aus gutem Grunde, denn es ist immer wünschenswert, dass die Rostschutzmittel bereits während der Rostschutzhandlung bis in den letzten Spalt vordringen. Nur dann ist der Rostschutz sofort vollständig wirksam. Unsere Rostschutzmittel auf Fettbasis sind bei niedriger Temperatur fest und nicht kriechfähig. Bei steigender Temperatur werden sie zunächst weich und schließlich flüssig. Wir erhitzen die Mittel auf über 100°C und bringen sie im Spritzverfahren dünnflüssig ein. Würden die Mittel nun auf eine kalte Oberfläche treffen, würden sie sofort abkühlen, erstarren und nicht in die Spalte eindringen können. Eine auf Temperatur gebrachte Karosserie gewährleistet, dass sich das eingebrachte Rostschutzmittel nicht sofort verfestigt, sondern zunächst flüssig bleibt und auch tiefe Spalte ausfüllen kann.

 

 

Welche Korrosionsschutzmittel werden bei LILO verarbeitet?

 

Wir bieten Konservierungen auf Wachs, Bitumen- und Fettbasis an. Wir verarbeiten die Fabrikate DINITROL und Mike Sanders Korrosionsschutzfett.

Schild_Dinitrol_Claim_D_4c-(2).gif
mike-sanders-korrosionsschutzfett-hohlra

Wer ist Dinitrol ?

Quelle: Dinitrol

"Vor über 70 Jahren haben wir mit dem ersten Korrosionsschutz Maßstäbe gesetzt. Seitdem haben wir unermüdlich an der hohen Qualität unserer Produkte gearbeitet, um das erreichte Niveau immer wieder zu übertreffen. Mit neuen innovativen Produkten, die Ihnen das Leben leichter machen. Erfahrung, Flexibilität und der Ehrgeiz, es immer noch ein wenig besser zu machen, zeichnen uns aus. Damit Sie das schützen können, was Ihnen lieb und teuer ist. Wollen Sie noch Kompromisse eingehen? Wir nicht!"

Die DINOL GmbH mit ihrer Marke DINITROL steht seit Jahrzehnten für Verlässlichkeit und Innovation. Bestmögliche Qualität zu liefern, ist dabei unsere Triebfeder. Ständig erweitern und verbessern wir die Leistungen für unsere Kunden, um Ihnen jederzeit ein starker Partner zu sein – egal, wo.

Welche Dinitrol-Produkte nutzen wir ?

DINITROL 4942

Universell einsetzbares Unterbodenschutz-Produkt

DINITROL 4942 ist ein Langzeit-Unterbodenschutz mit kurzer Trocknungszeit. Es hinterlässt einen festen braunen Film, der sich durch hohe Flexibilität und chemische Beständigkeit auszeichnet. Eine saubere und ökonomische Verarbeitung ist durch die einfache Anwendbarkeit und den hohen Trockenmasseanteil
des Produktes gewährleistet. Das Produkt ist steinschlagfest und schützt langanhaltend.

•  Chemisch beständig
•  Flexibel bei niedrigen Temperaturen
•  Steinschlagfest
•  Langlebig

Basismaterial: Hartwachs

Farben: Braun

DINITROL ML

High-Performance-Hohlraumschutz mit ausgezeichneter Penetration

DINITROL ML ist ein extrem durchdringendes Produkt, das in Lücken, Überlappungen und korrodierte

Bereiche eindringen kann. Es wurde für den Einsatz in geschlossenen Hohlräumen wie Türen, Rahmenteilen, Außenscharnieren und Spalten entwickelt. Das Produkt kann als Korrosionsschutzmittel bei Pkw, Lastwagen, Bussen und anderen Fahrzeugen im Reparaturmarkt angewendet werden. Dabei hilft es, zuverlässig fortgeschrittene Korrosion in den Hohlräumen zu stoppen.

•  Ausgezeichnete Penetration
•  Stoppt fortgeschrittene Korrosion
•  Wasserverdrängend
•  Öliger, flexibler Film
•  Nass auf nass mit Bitumen UBS

Basismaterial: Wachs / Öl

Farben: Braun

 

DINITROL 449 Green Tec

Wasserbasierte Unterbodenbeschichtung für extra starken Korrosionsschutz

 

DINITROL 449 ist ein auf Wasser und Bitumenemulsion basierender Unterboden- und Steinschlagschutz mit sehr hoher mechanischer Beständigkeit. Es kann zusammen mit DINITROL 977 in einer zweischichtigen Anwendung verwendet werden. Das Produkt wechselt beim Trocknen die Farbe von Blau zu Schwarz. Nach vollständiger Trocknung ist DINITROL 449 hochelastisch und sorgt zuverlässig für einen dauerhaften Schutz - auch unter wechselnden klimatischen Bedingungen. 

 

•  Sehr gute Widerstandsfähigkeit gegenüber Steinschlag

•  Kann zusammen mit DINITROL 977 verarbeiten werden

•  Extra langanhaltender Korrosionsschutz

•  Wechselt nach dem Trocknen die Farbe

•  Lange Haltbarkeit

Basismaterial:  Wasser / Bitumenemulsion

 

DINITROL 977 Green Tec

 

Umweltfreundliches Korrosionsschutzmittel auf Wasserbasis

 

DINITROL 977 ist ein halbtransparenter und wasserbasierter Korrosionsschutz für den Schutz von Hohlräumen in Fahrzeugen, Lkw, Bussen und anderen Fahrzeugen, bei denen ein Korrosionsschutz notwendig ist. Es kann auch als Universalschutz bei Maschinen und Maschinenteilen eingesetzt werden. Das Produkt ist wasserabweisend und verfügt über eine ausgezeichnete Durchdringungseigenschaft. Nach dem Trocknen bleibt eine Wachsbeschichtung, die eine gute Temperaturbeständigkeit bis ca. + 120 °C aufweist und nahezu klebfrei ist. Wenn sich DINITROL 977 im trockenen Zustand durch die Sonne oder Motorhitze erwärmt, wird nicht der herkömmliche Geruch von Hohlraumwachsen abgesondert.

 

•  Wasserbasiert, umweltfreundlich

•  Sehr niedriger VOC

•  Gute Durchdringung

•  Geruchsarm

•  Film praktisch nicht klebrig

Basismaterial:  Wasser / Wachsemulsion

Was ist Mike Sanders Korrosionschutzfett ?

Mike Sanders Korrosionsschutzfett ist ein Hohlraum- und Unterbodenschutz für blanke, rostige und lackierte Bleche.

Das Fett ist für Oldtimer und Neufahrzeuge gleichermaßen geeignet. Das Fett wird auf ca 120°C erhitzt, ist dann flüssig und wird mit Druckbecherpistole verarbeitet. Das Heißsprühverfahren und das Material wurden vor über 40 Jahren von Mike Sander entwickelt. Seitdem gibt es unzählige geschützte Fahrzeuge und erfolgreiche Industrieanwendungen.

•  Lösemittelfreies Fett auf Mineralölbasis

•  nur gering haut- und umweltschädlich 

•  Fett muss auf etwa 120 Grad erhitzt werden

•  Kriecht in der warmen Jahreszeit in Falze, Spalten und Rost und konserviert dadurch zuverlässig.

•  Risse in der Beschichtung verschließen sich wieder.

 

Wird für den Hohlraum verwendet, kann aber auch als Unterbodenschutz verwendet werden.

 

Endoskopie

Wir wollen wissen, was Sache ist. Vor und nach der Behandlung.

Mit einer hochwertigen Endoskopkamera untersuchen wir zunächst den Zustand der für das Auge nicht zugänglichen Hohlräume. Wir prüfen den Grad der Verschmutzung sowie den Grad der Korrosion. Danach beurteilen wir die Möglichkeit einer Hohlraumkoservierung und wählen das am besten geeignete Mittel.

Nach erfolgter Beschichtung prüfen wir die Verteilung des Rostschutzmittels im Hohlraum. Sollten wir Fehlstellen erkennen, so werden diese nachbehandelt.

 

 

Wie wir zueinander finden

 

Wir wollen uns Zeit für Sie und Ihr Fahrzeug nehmen. Vereinbaren Sie daher unbedingt einen Termin. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Email.

Bei Ihrem ersten Besuch werden wir uns gemeinsam mit Ihnen das Fahrzeug anschauen und Ihre Wünsche bezüglich des Korrosionsschutzes besprechen. Am Ende dieses Termins werden wir Ihnen ein konkretes Angebot unterbreiten.

Diese Erstbeschau wird Ihnen wertvollen Aufschluss über den Zustand Ihres Fahrzeuges und über die Möglichkeiten des Korrosionsschutzes verschaffen.

Kostenlos können wir ihnen den Ersttermin leider nicht anbieten. Wir berechnen dafür 50 Euro, die im Falle einer Auftragsvergabe an uns selbstverständlich gutgeschrieben werden.

Wie lagern Sie mein Fahrzeug?

Wir nehmen die Fahrzeuge unserer Kunden in gute Obhut. Ihr Auto steht von der Anlieferung bis zur Abholung trocken in unserer verschlossenen Halle. Für Unbefugte ist die Halle nicht zugänglich.

 

 

Wie kann ich bezahlen?

Die Bezahlung ist bei der Abholung des fertig behandelten Fahrzeuges fällig.

Wir akzeptieren Barzahlung, Paypal und Überweisung. Der Betrag muss bei Abholung des Fahrzeuges unserem Konto gutgeschrieben sein.